Einträge im Archiv in der Kategorie 'Praktikumsbericht'

the_titl
Besuch : Praktikumsbericht : Wed 31 Aug 2005

Wasser im Keller

(Bericht August2005, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest, für Copiii-Europei)

mit dem Juli war dann auch das schöne -fast zu warme Sommer Wetter vorbei. Für manche waren die 14 Tage Sonnenschein ebenso schlimm wie die 2 Monate Regen zuvor. Wohl zwischen 20 und 30 Menschen haben diese Hitze nicht überlebt. Aber irgend wann war es dann mit dem Sonnenschein vorbei und es gab wieder Regen. In einer Nacht vom Sonntag zum Monntag stellte ich fest das wir fast 50cm Wasser im Keller hatten. >>

the_titl
Kinderferienlager : Praktikumsbericht : Sun 31 Jul 2005

Sommer, Sonne, Regenwetter -Reisezeit

(Bericht Juli 2005, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest)
So lange und so oft bin ich Bucuresti noch nie fern geblieben. In den ersten 18 Tagen habe ich mit dem Zug und Auto etwas mehr als 2000km zurück gelegt.
>>

the_titl
Moldau Klöster : Praktikumsbericht : Mon 11 Apr 2005

In 6,5 Stunden nach Suceava …

(Bericht April 2005, Markus Gärtner, Diakonie/SozialstationBukarest)

und am nächsten Tag im gleichen Tempo zurück nach Bukarest. Außerorts waren es dann meist so 120km/h. Auch wenn auf rumänischen Landstraßen weit wenige erlaubt ist ist, sind die 120 ein halbwegs guter Kompromis zwischen Motorlärm des Dacia`s und einem schnellem vorwärtskommen. >>

the_titl
Praktikumsbericht : Wed 30 Mar 2005

Paste Fericit!

Hallo

(Bericht März 2005, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest)

Frohe Osten! Laut Wörterbuch müsste es wohl glücklich Ostern lauten. Während es in Deutschland selbst verständlich ist das Oster dieses Jahr im März gefeiert wird ist dies hier nicht der Fall. Auch wenn nicht jeder sich eng mit der orthodoxen Kirche verbunden fühlt, werden wohl ca. 90% der Rumänen Ostern am 1.Mai feiern. >>

Praktikumsbericht : Tue 22 Feb 2005

5 Monate

(Bericht Februar 2005, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest)

Eigentlich wollte ich dem Bericht mit der Überschrift Schnee beginnen. Aber das hatte ich ja schon im Dezember. Den Ende Januar kam dann auch hier nach Bukarest der Schnee. Und derzeit sind die Tage der letzten Schneehaufen gezählt.
>>

the_titl
Rumäniens berühmtester Park : Fotos, Praktikumsbericht : Sat 15 Jan 2005

Parcul Cismigiu

(Bericht Januar 2005 für Copiii Europei, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest)

Entworfen wurde der Park 1847 von dem deutschen Gartenbauarchiteckten Wilhelm Mayer. Dieser wurde vom damaligen Fürsten Gheorghe Bibescu extra aus Berlin gerufen. 1854 wurde der Park Cismigiu offizell eingeweiht. >>

the_titl
Klöster : Praktikumsbericht : Mon 20 Dec 2004

Schnee …

(Bericht Dezember 2004 für
Copiii Europeiii
, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation
Bukarest)

den gibt es dieses Jahr wohl nicht. Da war die Wahl zum Präsidenten wohl zu teuer als das man sich dieses Jahr noch Schnee leisten kann. Da bin ich die letzten 2 Wochen schon durch alle mir bekannten Geschäfte nach Winterschuhe gerannt und dann gibt es keinen Schnee. Aber anhand dessen was mir dauernd über den Straßenverkehr bei Schnee in Bukarest erzählt wird, ist dies wohl auch besser so. >>

the_titl
Besucher : Praktikumsbericht : Thu 11 Nov 2004

Str. Lipscani

(Bericht November 2004 für Copiii Europeiii,
Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest)

in manchen Touristenführer wird sie auch oft als Leipziger Straße bezeichnet. Ihre Länge würde ich auf 200-300 Meter schätzen und sie verläuft südlich der Universität in O-W-Richtung. Damals vor 250 Jahren war sie das Zentrum und heute liegt sie im geographischen Zentrum. Ungefähr bis 1900 wurde hier reger Handel getrieben. Waren wurden auf der Leipziger Messe eingekauft und über mehrere Wochen (6-8 Wochen -eine Tour )hinweg nach Bukarest gefahren. >>

the_titl
Praktikumsbericht : Fri 15 Oct 2004

Zwei Wochen rum …

(Bericht Oktober 2004 für Copiii Europeiii, Markus Gärtner, Diakonie/Sozialstation Bukarest)

Ich bin seit dem 30.September in Bukarest. Meine Einreise nach Rumänien erfolgte aber schon einen Tag vorher. Die Zwischenstation war Sibiu. Da diese hier nicht meine erster Aufenthalt in Rumänien ist, ist mir nicht alles neu. Ebenso kenne ich schon einige Leute im Land. Aber darueber kann ich später mehr schreiben. >>