Neues aus Bukarest : Wed 19 Sep 2007 :

Pressemeldung: Jugendlicher unter Melonenberg begraben

mg. Gestern in den frühen Morgenstunden ereignete sich ein tragischer Unfall im Süden von Bukarest. In unmittelbarer Nähe der U-Bahnstation Constantin Brancovianu erlag der Jugendliche Cosmin Dragu seinen Verletzungen welche ihm durch herunter rollende Melonen zugefügt wurden. Der Jugendliche verdiente sich dort als Verkäufer für die Nacht. Hinter einem Zaum werden die Melonen wie in den Jahren zuvor zu Pyramiden auf gestapelt und müssen zusätzlich über die Nacht bewacht werden. Constantin Brancovianu hatte auf einer Matte die Nacht am Fuße jenes Melonenberges verbracht. Aus noch ungeklärten Umständen gerieten die oft 6-7kg schweren Melonen jedoch in Bewegung und begruben den Jugendlichen. Der zu spät gerufene Notarzt konnte leider nichts mehr tun. Der Bürgermeister des Sektor 4 sprach den Eltern sein Beileid aus.

Diese Pressemeldung ist frei erfunden.
Aber die Melonensession hier in Rumänien ist fast vorbei. Auf manchen Märkten sieht man sie noch. Natürlicher weise steigen dazu auch die Preise. Selbst wenn Melonen aus deutscher Sicht auch weiterhin billig sein werden. Teilweise lagen die Preise bei 1Lei pro kg. So kostete eine 5kg Melone etwa 1,5Euro. Im Gegensatz zu meinen rumänischen Mitmenschen war mein Konsum der grünen Riesen gering und doch konnte ich sie schon zur Halbzeit nicht mehr ersehen.



Hinterlasse einen Trackback

One Response to “Pressemeldung: Jugendlicher unter Melonenberg begraben”




  1. Webnews.de Says:

    Pressemeldung: Jugendlicher unter Melonenberg begraben…

    mg. Gestern in den frühen Morgenstunden ereignete sich ein tragischer Unfall im Süden von Bukarest…

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de