the_titl
Harbachtal : Wissen : Mon 15 Jan 2007 : , ,

Agnita (deutsch: Agnetheln, ungarisch: Szentágota, veraltet: Ágotafalva)

Lage/Beschreibung:

  • etwa mittig zwischen Sibiu und Sighişoara gelegen
  • genauso mittig zwischen Fagaraş und Mediaş
  • im Harbachtal / Hartibaciu gelegen
  • bis 2001 durch die Eisenbahn ([tag]Wusch[/tag]) von Sibiu aus ereichbar, früher sogar bis Sighişoara
  • zur Agneta gehören auch die beiden Gemeinden/Dörfer Coveş (dt. Käbesch, ung. Ágotakövesd) und Ruja (dt. Roseln, ung. Rúzsa)
  • im Jahre Jahre 2004 wurden etwas über 12000 Einwohner gezählt

Geschichte:

  • im Jahr 1180 das erste mal als “Sancta Agatha” erwähnt
  • zum Großschenker [tag]Stuhl[/tag] gehörend

Quellen und Links:



Hinterlasse einen Trackback

One Response to “Agnita (deutsch: Agnetheln, ungarisch: Szentágota, veraltet: Ágotafalva)”




  1. nächster Halt Sibiu - (Titel temporär) Says:

    Fotos von der Kirchenburg in Agnita vom 8.Oktober 2005…

    Im Harbachtal gelegen wurde Agnita / Agnetheln im Jahre 1180 von deutschen Einwandern gegründet.

    http://rumaenien.projekt-one.de/2007/01/15/agnita/
    [Show as slideshow]

    1234►

    ……

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de