the_titl
Karpatenüberfahrt : Wissen : Fri 5 Jan 2007 : , ,

Transfagaraşan (Transfagaraş)


Lage/Geschiche:

  • von der DN1 / E86 zwischen Sibiu und Braşov am Abzweig zwischen Scoreiu und Arapaşu de Jos Richtung Süden
  • bzw. aus dem Süden von Curtea de Arges aus über die Landstraße 7C
  • je nach Witterungsverhältnissen wird im Winter die Passstraße/Tunnel für den Verkehr gesperrt. Lawinen sind keine Seltenheit. Entsprechende Stellen sind aber geschützt. Oftmals liegt noch im Juli Schnee.
  • etwa auf der Höhe von 2000m befindet sich ein Tunnel(geschätze Länge: 300m) der die Straßen im Nordern und Süden mit einander verbindet.
  • auf der Nordseite beträgt die Distanz vom letzten Dorf Cârtişoara bis zum Tunnel etwa 35km. Auf der Südseite sogar 56km von der Burgruine Poienari.
  • -

  • 1944 als Transfagaraş-Höhenweg eingeweiht
  • ab 1972 Ausbau durch Soldaten und Häftlinge als Straße unter Anordnung von Ceausescu, angeblich zur Förderung des Wintersports im Bâlea-Tal. Wahrscheinlicher scheint die bessere Erreichbarkeit im Falle eines Aufstandes in Siebenbürgen.
  • Fertigstellung 1986 und Eröffnung durch Ceausescu.

Bâlea Lac

  • auf der N-Seite bei 2036m liegt der See “Bâlea Lac”
  • größter Gletschersee Rumäniens
  • wegen mangelnder Sonneneinstralung bleibt die Wassertemperatur stets im unteren 1-stelligen Bereich

Lacul Vidrau

  • der See Vidrau auf der Südseite wurde künstlich für die Stromerzeugung angelegt. Am N-W sowie am S-O-Ufer des Sees befinden sich einige Hotel/Ferien-Anlagen.
  • Für den Verkehr ist derzeit nur die Straße am Ost-Ufer des Sees zu empfehlen. Jene am W-Ufer gleicht einem Waldweg.

Seilbahn

  • führt auf der Nordseite von 1200m(geschätzt) bis auf 2000m
  • gebaut 1975
  • Preis pro Fahrt 10Ron/Person (Stand: 09/2006), Vergleich: im Sommer 2002 waren es noch 3Ron/Person bzw. 30Ron pro Kanzel/Fahrt
  • führt über einen Wasserfall (Bâlea Cascada) hinweg

Unterkunft:

  • auf der Nordseite bei 2000m befinden sich 4-5 Hütten (Cabans), 1 Haus auf der Südseite des Tunnels sowie 300 Höhenmeter weiter unten
  • ebenfalls beim Einstiegspunkt für die Seilbahn befindet sich 1 Hotel
  • der Aufbau von Zelten stellt kein Problem dar, jedoch der Müll der von den meisten Besuchern “liegen” gelassen wird
  • im Winter bei entsprechender Witterung wird einen “Eishotel” errichtet. Trotz frostiger Temperaturen soll der Andrang auf die wenigen Betten recht groß sein. Zusätzlich wird im Winter 2006/2006 eine Kirche errichtet.

2006 09 12 TransFagaras 15 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Burgruine Poienari unterhalt vom See Vidraru

2005 08 25 29 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Staumauer vom See Vidraru

2005 08 25 32 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Metallkrieger bei der Staumauer

2005 08 25 39 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Südseite

2005 08 25 48 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Südseite

2005 08 25 47 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Wasserfall auf der Südseite, bei etwa 1900m

2005 08 25 52 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Gedenken an Unfallopfer

2005 08 25 54 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Transportesel

2005 08 25 64 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Cabana bei 2044m

2006 09 12 TransFagaras 49 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Bâlea Lac

2006 09 12 TransFagaras 46 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
beliebtes Wandergebiet

2006 07 09 Sibiu 33 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Nordseite

2006 07 09 Sibiu 41 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Nordseite

2006 09 12 TransFagaras 86 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Nordseite

2006 07 09 Sibiu 46 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Abfahrt auf der Nordseite

2006 07 09 Sibiu 36 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Bâlea Cascada

2006 09 12 TransFagaras 93 in Transfagaraşan (Transfagaraş)
Schafherden

Quellen und Links:



Hinterlasse einen Trackback

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de