the_titl
Wandertour : Fotos, Neues aus Bukarest : Tue 14 Nov 2006

Immer der Landkarte nach. Wo gehts nach Kleinschelken?

Hallo,

es könnte manchmal so einfach sein: man klickt auf eine Schaltfläche und das Programm baut selbstständig eine Verbindung ins Internet auf und bringt sich auf den Neusten Stand. Das Selbst würde ich mir für die herkömmlichen Landkarte aus Papier und Pappe auch wünschen:
So ging es am Sonnabend Nachmittag mit dem Bummelzug von Sibiu in Richtung Mediaş. Ausgestiegen wurde aber schon vorher in Şeica Mara. Das Ziel der 5-er Gruppe sollte das nahe gelegene Şeica Mica (dt.:Klein Schelken, ung.:Kisselyk ) sein. Nach Darstellung meiner 33Euro Landkarte und anderen 5 Euro Landkarten sollte es zwischen den 2 Dörfern eine Straße geben. So hatte ich mit einer Laufzeit von einer 3/4-Stunde gerechnet.
Aus irgend einen Grund hat das Dorf Şeica Mare 2 Bahnhöfe, und weil laut Landkarte jene Straße nähe zum 2.Bahnhof lag stiegen wir dort aus.
Okay, wir müssen jetzt der großen Straße entlang nach rechts. Nach 10m sahen wir in einem Garten eine Frau und fragten vorsichtshalber nach der Straße und Kreuzung. Die Frau scheinbar etwas überfordert konnte sich wohl zwischen 3 Richtungen nicht entscheiden. Okay, Multumesc si lare vedere. Und wir gingen weiter, nach 200m holte uns Fußgänger ein Pferdeagen ein. Wieder die selbe Frage: Kreuzung und Straße nach Şeica Mica. 3 Leute auf der Pferdekutsche -3 Meinungen und wahrscheinlich 5 Richtungsangaben. Und das noch vollkommen durch einander. Diese mal waren die Hinweise schon konkreter: dort etwa 200m hinter der Kurve geht links ein Weg ab, aber durch den Wald und es wird gleich finster. Okay, Mulţumim si la revedere.
Nach 50m standen wir aber einen km-Stein mit einer recht geringen km-Angabe zum nächsten Dorf gegenüber. Hey Markus zeige doch bitte noch mal die Landkarte! Äh, ich glaube wird sind zu weit gelaufen. Die Straße geht fast gegenüber vom Bahnhof(sgebäude) weg und wir sind erst nach dem Bahnhof auf die Straße gekommen. Ab zurück zum Bahnhof.
Okay dort ist der Bahnhof, und demnach müsste die Straße jetzt gleich rechts anfangen. 100m, 200m, immer noch nichts. Naja, vielleicht stimmt ja was mit dem Maßstab nicht und von oben sieht das anders aus als vom Boden. Den Mann dort vorn fragen wir mal: Straße, Kreuzung, Şeica Mica? Eine befestigte Straße für Autos?. –>Nein gibt es hier nicht. Dort vorn gibt es einen Feld/Waldweg, aber mehr auch nicht. Aber hier in der Landkarte ist aber ein Teerstraße eingezeichnet, schauen sie hier! Aha, alles klar. Dort vorn Richtung Dorfzentrum, beim Medic (Dorfkrankenhaus?) rechts ab. Okay Multumim si buna seara!
200m, 300m. Du Sarah, der Weg dort auf der rechten Straßenseite geht bestimmt auch in die Richtung. Ist aber leider nicht befestigt also doch zum Medic. 400m, 500m dort vorn rechts siehts ganz gut aus, und links ist auch der Medic. Inzwischen wurde sich über die mangelnde Ortskenntnis der Bewohner mit Sprüchen lustig gemacht und jedes weitere Frage-Antwort-Spiel mit Scherzen quittiert. So wurden auch die Hinweise des nächsten Bewohners mit Skepsis vernommen: Nein, die Straße hier für nicht nach Seica Mica. Es gibt hier keine Straße nach Şeica Mica. Weiter vorm Richtung Bahnhof gibt es aber einen Wald/Feldweg. Dort kommen wir aber gerade her! Ich muss sowieso in die Richtung, ich zeige euch den Weg. Okay Mulţumim.
100m, der Bewohner wird mit Fragen zu diesem Weg oder Straße genervt.200m (45min nach Ankunft mit denm Zug)
Dieser Weg hier? Den wollten wir ja vorhin schon fast nehmen. Ja wie lange brauchen für diesen Weg? 3-4km, ja so ein 1-2 Stunden, immer gerade aus.
Dunkelheit, Wo ist der Weg? Was ist das für ein Geräusch im Gebüsch? Diese blöden Pfützen, sch… Schlamm. Ah dort vorn ist Licht, wo führt den der Weg jetzt nun wieder hin? Ah -sch… ausgerutscht und 1,2 Stunden später tauchen vor unserer Nase die ersten Häuse von Seica Maica auf. Hausnummer:219, 334
Bune Seara! Wo ist die HausNr 68? ja, äh ganz weit unten, etwas 15-20min Fußweg. Okay Multumin.
8min später: Bune Seara! Entschuldingung das wir Sie stören: auf welcher Flußseite ist HausNr. 68? Nu Stiu. Ich kann sie aber zum Haus Prachoial bringen, dort sprechen bestimmt welche Englisch oder Deutsch. Nein, wollen wir nicht. Nur HausNr 68! Etwas gestresst von der Wanderung sind wir auch auf die Ortskenntnis dieser Dorfbewohner nicht mehr gut zu sprechen. Etwas später wird uns mal wieder bewusst das Zahlen nicht jedermanns Sache sind, und man die lieber nach den Bewohnern fragen sollte. So finden wir doch noch unser Ziel.
Bei der Ankunft erwartete uns einen Abendbrotessen und später noch ein Lagerfeuer. Aber Sonntag gehts dann geschlossen in die Kircheburg zum Gottesdienst. Durch unseren Gottesdienstbesuch drücken wir kurzzeitig den Altersdurchschnitt(55-65) um die Hälfte.
Zum Schluss gab’s dann noch ein Gerenne mit den Fotoapparaten durch die Kirchenburg/Kirchturm. Und dann noch kurz zum Friedhof. Dort hinein hatte sich ein Reh verlaufen. Welches bestimmt nicht sein letzten Tage dort verbringen wollte.

Jene Straße welche wir vergeblich suchten, gibt es nicht. Bzw war jener Weg welchen wir gingen/stolperten. Es ist geplant diesen Stolperweg etwas auszubessern. Jedoch auch dann wird er nicht mit den fetten Strichen auf der Straßenkarten zu vergleichen sein.

Leider macht in letzter Zeit meine Kamera Probleme, so das ich nicht alle Bilder verwenden kann.



Hinterlasse einen Trackback

2 Responses to “Immer der Landkarte nach. Wo gehts nach Kleinschelken?”




  1. Webnews.de Says:

    Immer der Landkarte nach. Wo gehts nach Kleinschelken?…

    es könnte manchmal so einfach sein: man klickt auf eine Schaltfläche und das Programm baut selbsts…

  2. nächster Halt Sibiu - (Titel temporär) » Blog Archive » Carpathia edition no. 2 Says:

    [...] Wo geht’s nach Kleinschelken? [...]

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de