the_titl
Neues aus Bukarest : Sat 14 Oct 2006 : ,

Rumänien wird etwas sauberer

Hallo,

Wer als Tourist nach Rumänien kommt wird sich entweder an den Landschaften und Sehenswürdigkeiten nicht satt sehen können und dann erst den Müll sehen oder erst den Müll sehen und sich dann nicht mehr richtig an der Landschaft etc erfreuen können.
Wer zu der zweiten Gruppe gehört und Rumänien mit seinen vielen Flastikflaschen am Straßenrand in Erinnerung hat dem sei gesagt: Rumänien wird sauberer.
Im Voraus: wer jetzt annimmt alle Rumänen haben keinen Sinn für Sauberkeit/Umweltverschmutzung in der Öffentlichkeit, den muss ich leider entäuschen. Dort wo in der Stadt Müllkörbe aufgestellt sind werden diese auch gefüllt. Problematisch wird es dann, wenn kein Müllkorb in der Nähe ist.
In den 2 Jahren seit dem ich hier bin habe ich schon ne Menge an Menschen(vorwiegend Jugendliche) kennen gelernt welche das Müllproblem auch mit kritischen Blicken betrachten und auch da drauf achten. Nur wie groß diese Minderheit ist kann ich nicht sagen. Wahrscheinlich noch recht klein. Und so aller viertel-halbe Jahre kann man auch von Jugendlichen lesen, welche sich an einer Müllsammelaktion beteiligen.
Wer derzeit mit dem Auto durch Rumänien fährt wird an den Straßenrändern Menschen mit grünen oder orangen Signalwesten sehen. Nicht überall aber inzwischen recht häufig kann man diesen Menschen, angestellt bei den örtlichen Müllentsorgungsbetrieben, mit Müllsäcken im Straßengraben sehen. Dazu gesellen sich noch neue Abfallcontainer auf den Park/Rastplätzen. Als Signal werden diesen Container sogar geöffnet abbestellt. Ob da nun jeder Müll aus denn parkenden Autos entsorgt wird entzieht sich meiner Erkenntnis. Jedenfalls freuen sich die Bewohner der umliegenden Ortschaften, welche ihren Müll auf die Rastplätze bringen.
“Jemand wird’s schon wegräumen” -mit diesen Gedanken werden wohl auch weiterhin die Autofenster geöffnet und der Abfall während der Fahrt “entsorgt”.
Und wie ist das in der Stadt? Hier in Bukarest treiben die grünen Weiblein und Männlein der REBU ihr Unwesen und sammeln den Müll auf. Irgendwo machen aber auch die halt und übersehen eine Fläche. Oder sind gar nicht dafür zuständig. Dann müssen die Anwohner ran.
So konnte ich gestern im Süden von Bukarest eine ältere Dame beobachten wie sie den Müll von den Parkplätzen und den Grünflächen zwischen den Häusern sammelte. Sie sammelte den Müll und verbrannte diesen auf 2 kleinen Feuerchen welche sie entzündet hatte. Bald fanden sich auch 2-3 Personen welche mit dieser Frau diskutierten. Über was konnte ich aus der Entfernung nicht ausmachen. Vielleicht über den Rauch, vielleicht hätte sie die Feuerchen wo anders machen sollen. Vielleicht weil sie sich ermächtigte die Müllverantwortliche zu spielen. Oder vielleicht hätte sie den Müll die 30m vor bis zur Straße tragen sollen.

In Bildern: Müllverbrennung in 4 Akten auf der Strada Toporasi:

2006 10 13 06 in Rumänien wird etwas sauberer

2006 10 13 11 in Rumänien wird etwas sauberer

2006 10 13 13 in Rumänien wird etwas sauberer

2006 10 13 15 in Rumänien wird etwas sauberer



Hinterlasse einen Trackback

Leave a Reply

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung - www.vorratsdatenspeicherung.de